Amalgamsanierung – Entlastung für Ihren
Stoffwechsel und Ihr Immunsystem

Zahnfüllungen aus Amalgam sind lange haltbar und kostengünstig. Doch sie haben den Nachteil, dass Schwermetalle, darunter das höchst giftige Quecksilber, in Ihrem Körper freigesetzt werden können. Unter anderem kann es dort beispielsweise die Nieren belasten. Auch Amalgamallergien können in einzelnen Fällen auftreten.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie über eine Amalgamsanierung nachdenken und Fragen dazu haben. Wir beraten Sie in unserer Zahnarztpraxis fachkundig und ganz individuell, um die für Sie persönlich passende Lösung zu finden.

Bei der Entscheidung für eine Amalgamsanierung werden Ihre alten Füllungen Schritt für Schritt durch moderne Kompositfüllungen ersetzt.

Schonende Kompositfüllungen mit einem
überzeugenden optischen Ergebnis

Als Kompositfüllungen werden naturidentisch wirkende Füllungen bezeichnet, die aus einer Mischung verschiedener Werkstoffe und Kunststoff bestehen. Dank der zur Verfügung stehenden unterschiedlichen Farbschattierungen erzielen wir mit diesen Füllmaterialien ästhetisch einwandfreie Resultate. Darüber hinaus haben Kompositfüllungen den Vorteil, dass im Rahmen der Behandlung nur möglichst wenig Zahngewebe entfernt werden muss.

Bei einer guten Mundhygiene – bestehend aus der täglich korrekten Reinigung Ihrer Zähne zu Hause und der regelmäßigen professionellen Zahnreinigung in unserer Praxis – hält eine Kompositrestauration erfahrungsgemäß bis zu 8 Jahre.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Internetseite unter Inlays und Füllungen.