Aufhellung – mit unserer professionellen Hilfe zum neuen Weiß

Eine unerwünschte Verfärbung Ihrer Zähne kann beispielsweise durch Rauchen oder den Genuss von Kaffee, schwarzem Tee und Rotwein entstehen. Auch ein abgestorbener Zahnnerv kann die Ursache sein. In vielen Fällen kann Ihnen ein fachgerecht durchgeführtes ‘Bleaching’ wieder Ihre weißen, gepflegt wirkenden Zähne und das entsprechende Wohlbefinden zurückschenken.

Beratung und Vorbehandlung

Bleaching: vorher vs. nachherGrundsätzliche Voraussetzungen für das Bleichen sind jedoch gesunde Zähne und ein intaktes Zahnfleisch. In unserer Praxis klären wir deshalb zunächst ab, ob Ihre Zähne für eine Aufhellung geeignet sind. Karies, feine Risse im Zahnschmelz, defekte Ränder von Füllungen und freiliegende Zahnhälse bergen unter anderem das Risiko von entzündlichen Prozessen in Folge des Bleachings. Bei einer umfangreicheren Zahnerkrankung können deshalb auch Verneers die passende Lösung für Sie sein.

Darüber hinaus ist bei der Planung des Bleachings zu beachten, dass Kronen, Füllungen und Brücken sich mit den im Ablauf des Bleichens eingesetzten Wirkstoffen nicht aufhellen lassen.

Um bei der Aufhellung ein optimales Ergebnis erzielen zu können, ist eine professionelle Zahnreinigung der erste Schritt der Behandlung.

Durchführung des Bleachings

Anhand einer Farbskala kann das Ergebnis der Aufhellung abgeschätzt und harmonisch auf Ihre Gesichts- und Haarfarbe abgestimmt werden. Entsprechend wird dann die Dosierung des Bleichmittels festgelegt. Da die Zähne einzelner Patienten unterschiedlich schnell auf die Substanzen reagieren, hängt die Anzahl der notwendigen Behandlungsschritte mit dem Bleichgel von Ihren persönlichen Bedingungen ab.

Grundsätzlich kann das Aufhellen mit Hilfe von individuell für Sie gefertigten, passgenauen Kunststoffschienen über einen längeren Zeitraum von bis zu zwei Wochen hin erfolgen (“Homebleaching”) oder durch direktes Auftragen höher konzentrierter Präparate in unserer Praxis (“In-Office-Bleaching”).

Auch einzelne dunkle Zähne können, zum Beispiel nach einer Wurzelbehandlung, in einem speziellen Verfahren von der Innenseite her gebleicht werden (“Walking-Bleach-Technik”). Sprechen Sie uns dazu bei Bedarf gerne an. Wir erläutern Ihnen ausführlich die bestehenden Möglichkeiten zur medizinischen und kosmetischen Versorgung Ihres Zahnes.

Aufhellung – risikolos bei fachgerechter Behandlung

Durch unterschiedliche Studien ist bewiesen, dass ein vom Spezialisten ausgeführtes Bleichen für eine gesunde Mundhöhle kein Risiko darstellt.

Schwangeren oder stillenden Frauen ist jedoch vom Bleichen ihrer Zähne abzuraten. Auch für Jugendliche und Kinder, deren Zahnschmelz noch nicht vollkommen ausgereift ist, ist eine Aufhellung nicht geeignet.